Schreibmentoring Internationale Entwicklung (mit Afrikawissenschaft, Orientalistik, Tibetologie)

Ort: SR IE, Institut für Afrikawissenschaften (Hof 5.1, Erdgeschoss)

Zeit: Montag 18:15-19:45

SchreibmentorInnen: Heike Sunder-Plassmann, Christina Willems

Gruppe beginnt am:23.10.2017

 

Ablauf eines Schreibmentoring-Termins

1. Schreibübung (zum Kennenlernen der Übung, Ankommen und Aufwärmen)
2. Sammeln der Fragen der TeilnehmerInnen
3. Thema des Tages (siehe Semesterplan)
4. Falls gewünscht: Feedback (bitte mitbringen: ca. 2 Seiten Text, ca. 6 Ausdrucke, in allen Überarbeitungsstadien)

Semesterplan

SEMESTERPLAN WS 2017/18

(Änderungen vorbehalten)

 

Datum

Zeit

Ort

Programm

Gehalten von

Mo. 06.11.

18.15-19.45 Uhr

Institut für Afrikanistik

Campus Altes AKH, Hof 5

SR. Internationale Entwicklung

Kennenlernen, Einführung, Wissenschaftliches Schreiben, Eure Fragen, Wünsche, Bedürfnisse

Christina, Heike

Mo. 13.11.

 

Schreibtypenanalyse und Phasen des Schreibprozesses

Heike

Mo. 20.11.

Lesetechniken

Christina

Mo. 27.11.

Gliederung wissenschaftlicher Arbeiten

Heike

Mo. 04.12.

Wissenschaftssprache  Deutsch

Christina

Mo. 11.12.

Adventkränzchen

Feedback Teil 1 und Überarbeitungstechniken

Christina, Heike

Weihnachtsferien        Weihnachtsferien        Weihnachtsferien        Weihnachtsferien

Mo. 08.01.

18.15-19.45 Uhr

Institut für Afrikanistik

Campus Altes AKH, Hof 5

SR. Internationale Entwicklung

Feedback Teil 2

Christina

Mo. 15.01.

Wunschprogramm der Mentees

Heike

Mo. 22.01.

Faschingsfest, Verkleidung erwünscht

Schreiben in der Rolle als…

Christina, Heike

 

 

 

Liebe Kolleg*innen,

Christina und Heike freuen sich schon sehr darauf, mit euch eine gemeinsame Lernreise mit der Destination „wissenschaftliches Schreiben“ anzutreten. Es erwartet euch ein Tauchgang in die Tiefen der „Lesetechniken“. Der Ballonflug in die Höhen des „Textverfassens“ bringt euren Schreibprozess in Gang. In der Geisterbahn fahren wir in die weiten Lande der Seelen bei der Analyse der „Schreibtypen“. Ariadne legt ihren Faden durch die „Gliederung wissenschaftlicher Arbeiten“ und führt euch durch das Labyrinth der „Wissenschaftssprache Deutsch“. Wie euch der obige Plan zeigt, wartet dies alles und noch einiges mehr darauf, dass ihr es entdeckt und erlebt. Auf jeden Fall werden wir sehr viel Spaß miteinander haben. Dieser wird sich in die Nachhaltigkeit der Freude transformieren, wenn ihr eure abgabereifen Texte in Händen haltet.

Wir erhoffen uns rege und begeisterte Teilnahme sowie viele gelungene Arbeiten.