Die Betreuung von Abschlussarbeiten: Bachelor- und Master-Arbeiten

Workshopziele:

Ziel des Workshops ist die Reflektion disziplinspezifischer Schreibpraxis und Anforderungsniveau im Hinblick auf Qualifizierungsarbeiten (Bachelor und Master) und ihre Betreuung. Der Workshop bietet eine inhaltliche Auseinandersetzung mit der Betreuung von studentischen Arbeiten aus Prozess- und Produktperspektive. Es werden also einerseits die Gestaltung des Betreuungsverhältnisses, Feedbacktechniken und Planung, andererseits aber auch Textqualitäten jenseits des fachlichen Inhalts so erarbeitet, dass die TeilnehmerInnen die Kommunikationssituation der Betreuung verbindlicher, effizienter und erfolgreicher gestalten können. Zugleich wird aber auch betont, dass das Schreiben einer Abschlussarbeit für Studierende ein integraler Bestandteil ihres Erwerbs wissenschaftlicher Schreibkompetenzen ist und sie daher nicht nur Betreuung zu Fachinhalten benötigen.

 

Workshopinhalt:

  • Qualifizierungsarbeiten aus Prozess- und Produktperspektive
  • Phasen des Schreibprozesses (Anforderungen und Betreuungsmöglichkeiten)
  • Textqualitäten unter Miteinbeziehung funktionaler Konzepte aus der Sprachwissenschaft sowie Regeln der guten wissenschaftlichen Praxis
  • Charakteristische Problemfelder im studentischen Schreiben: Bachelor und Master
  • Wissenschaftssprache (Fachsprache, Stil, Verständlichkeit, Genauigkeit)
  • Gliederung: Strukturierungsmittel und Strategien, Aufbau einzelner Textabschnitte, Verknüpfung von Textabschnitten (Textorganisation, Wegweiser), Absätze
  • Roter Faden: Lesefluss, Prägnanz und Klarheit trotz wissenschaftlicher Komplexität
  • Perspektive: sprachliche Möglichkeiten im Umgang mit Fremd- und Eigenperspektive, Verortung der eigenen Position in der Forschungslandschaft (von der Literaturwiedergabe zur Diskussion und eigenen Stimme)
  • Argumentieren: Aufbau von Argumentationen, gängige Argumentationsmuster in der Wissenschaft, Vermeiden von argumentativen Trugschlüssen und Fehlern (Differenzierung von Beschreiben, Erklären, Argumentieren)
  • Beurteilung von Abschlussarbeiten

Zielgruppe:

  • Lehrende der Universität Wien
  • Lehrende der Wirtschaftsuniversität Wien

Methoden:

  • Input durch Vortragenden
  • Gemeinsame Analyse von Textbeispielen
  • Gruppen- und Einzelarbeiten zu Feedback und Überarbeitung
  • Optional: Einzelcoaching nach Ende der Workshoptage für erleichterten Praxistransfer in die eigene Betreuungstätigkeit

Leitung:

Dr. Markus Rheindorf

Termin:

Mi., 15.03.2017 und Mi., 22.03.2017, jeweils 09:00-17:00h s.t. (Anmeldeschluss: Mo., 27.02.2017)

Ort:

Center for Teaching and Learning (CTL), Universitätsstraße 5, 3. Stock, 1010 Wien

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über die Website der Personalentwicklung der Universität Wien.