Gender in der Lehre

Workshopziele

  • Sie können Gender als sozial wirksame Dimension des Lernprozesses didaktisch begegnen.
  • Sie sind für die Relevanz von Genderstereotypen in der Lehre (einschließlich in Sprache und Bildern) stärker sensibilisiert.
  • Sie kennen gendergerechte Lehrmethoden und haben Umsetzungsszenarien in Ihrer Lehre reflektiert.

Workshopinhalte

Nach wie vor werden Bildungsbiographien von Studierenden auch von Genderdimensionen beeinflusst. Bestimmte Bildungsoptionen werden oft nicht ausgelotet, weil sie in der Gesellschaft als „unmännlich“ bzw. „unweiblich“ gelten oder in der bisherigen Bildungssoziologie der Studierenden Entwicklungsperspektiven von Eltern, Lehrkräften in der Schule oder von Peers verstellt wurden. Lehrende unterschiedlicher Bildungseinrichtungen stehen daher vor der Herausforderung, in allen Bereichen des Lernens zu Chancengleichheit der Geschlechter beizutragen. Die Zielsetzung einer modernen Genderdidaktik ist, alle Studierende zu befähigen, ihr volles Potential auszuschöpfen.

Der Workshop wird Möglichkeiten aufzeigen, wie Studierende, die sich vielleicht aufgrund von stereotypen Rollenerwartungen im Studium nicht genügend einbringen (können), spezifisch gefördert werden können und wie sich Geschlechterstereotype an der Universität durch Lehrgestaltung mildern lassen. Neben kurzen Inputphasen durch die Referentin wird es viel Gelegenheit zu Austausch und Diskussion geben.

Zielgruppe

  • Universitätslehrende

Methoden

  • Vortrag der Referentin mit interaktiven Elementen
  • zahlreiche Einzel- und Gruppenübungen

Leitung: Dr. Susanne Frölich-Steffen

Freiberufliche Rhetorikberaterin und hochschuldidaktische Referentin. Studium der Politikwissenschaften (LMU München) und Promotion zur Dr.phil. Frühere berufliche Stationen: Personalreferentin einer mittelständischen Unternehmensberatung, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Geschwister-Scholl-Institut der LMU.

Termin

Di., 30. Jänner 2018, 09:00 bis 17:00 s.t.

Ort

Center for Teaching and Learning (CTL), Universität Wien, 1010 Wien, Universitätsstraße 5

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über die Website der Personalentwicklung der Universität Wien.