Mehrsprachigkeit in der Lehre

Wie gestalte ich Lehrveranstaltungen mit sprachheterogenen Gruppen?

Workshopziele

  • Sie können die Mehrsprachigkeit der Studierenden als Ressource im Lernprozess einsetzen.
  • Sie haben Ideen zum Umgang mit theoretischen Fachtexten für ZweitsprachlerInnen entwickelt.
  • Sie kennen Methoden zur Unterstützung beim Verfassen von schriftlichen Arbeiten sowie Möglichkeiten zur Beurteilung von Texte von ZweitsprachlerInnen.
  • Sie nehmen Sprache als mögliche Diskriminierungskategorie wahr und können sich reflexiv dazu verhalten.

Workshopinhalte

In diesem Workshop diskutieren wir die Frage, wie Lehrende sinnvoll damit umgehen können, wenn sie in einer bestimmten Sprache (z.B. Deutsch, Englisch) lehren, aber mit Studierenden arbeiten, die unterschiedliche sprachliche Voraussetzungen mitbringen. Sinnvoll umgehen heißt hier, dass wir Methoden und Haltungen erarbeiten, die es uns ermöglichen, Studierende in ihrem Lernprozess bestmöglich zu unterstützen und diskriminierungssensibel zu arbeiten. Dies umfasst auch den Umgang mit schriftlichen Texten, wobei dies sowohl das Lesen und die inhaltliche Erarbeitung von Fachtexten, wie auch das Schreiben und Beurteilen von schriftlichen Texten umfasst.

Zielgruppe

  • Universitätslehrende, deren Studierende unterschiedliche sprachliche Voraussetzungen mitbringen

Methoden

  • Input im Plenum
  • Kleingruppenarbeiten

Foto: Barbara Mair

Leitung: Univ.-Prof. Dr. İnci Dirim, MA

Geb. 1965, Übersetzerin, Deutschlehrerin, Germanistin, Linguistin, Erziehungswissenschafterin. Schulbesuch und Studium in Ankara und Bremen; Promotion 1997 an der Universität Hamburg. 2004-2010 Professorin für Erziehungswissenschaft/Universität Hamburg. Seit März 2010 Professorin für Deutsch als Zweitsprache/Universität Wien.

Termin

Fr., 25. Mai 2018, 09:00 bis 17:00 s.t.

Ort

Center for Teaching and Learning (CTL), Universität Wien, 1010 Wien, Universitätsstraße 5

Anmeldung

Die Anmeldung ist ab Februar 2018 über die Website der Personalentwicklung der Universität Wien möglich.