Wissensvermittlung in Moodle

Professionelle Organisation von Content durch Plattformgestaltung, Online-Tests und Lernpfade

Workshopziele

  • Sie erfahren Tipps und Tricks in der Gestaltung der Moodle-Startseite, der didaktischen und technischen Konstruktion von Lernpfaden sowie im Einsatz von Online-Tests (z.B. in Form von Selbsttests etc.).
  • Sie können die eigene Lehrveranstaltung mit Hilfe von Moodle im Bereich Wissens-/Contentorganisation optimieren.
  • Sie haben Umsetzungsbeispiele kennengelernt, die über die Content-Bereitstellung als PDFs hinausgehen und haben Ideen entwickelt, wie Sie diese für Ihre eigene Lehre adaptieren können.

Workshopinhalte

Als TeilnehmerInnen erhalten Sie die Gelegenheit, Ihren bisherigen Einsatz von Moodle weiterzuentwickeln, um die Plattform künftig intensiver für die Vermittlung und Organisation von Wissen/Content zu nutzen. Anhand praktischer Beispiele und dem Austausch unter den TeilnehmerInnen werden Gestaltungsmöglichkeiten der Moodle-Startseite vorgestellt, die didaktischen Mehrwert haben und optisch ansprechen.

Sie erfahren außerdem, wie Sie Inhalte mit Hilfe der Aktivitäten „Lektion“ und „Online-Test“ didaktisch so organisieren können, dass Sie Studierenden gute Voraussetzungen für die Aneignung von Inhalten und das kontinuierliche Mitlernen außerhalb der Präsenzeinheiten schaffen.

Wichtiger Hinweis

  • Bitte bringen Sie Ihren Laptop (oder Tablet) mit. In begrenztem Ausmaß können – wenn nötig – auch Leihgeräte vor Ort zur Verfügung gestellt werden.

Zielgruppe

  • Universitätslehrende, die bereits erste Erfahrungen mit Moodle gemacht haben

Methoden

  • Vorstellung von Moodle-Werkzeugen und deren Einsatzmöglichkeiten
  • Präsentation und gemeinsame Erarbeitung von Lehrveranstaltungsszenarien anhand universitätsinterner Beispiele der guten Praxis
  • Gemeinsame Feedbackrunden & informeller Austausch

Leitung

Mag. Daniel Handle-Pfeiffer

Daniel Handle-Pfeiffer ist am CTL tätig und befasst sich mit der didaktischen Weiterentwicklung des LMS Moodle. Erfahrungen in der universitären Lehre sammelte er durch verschiedene Lehrtätigkeiten. Im Projekt „Open Education Austria“ entwickelte er Lernpfade in Moodle. Er absolvierte sein Lehramtsstudium in Informatik und Informatikmanagement sowie Mathematik.

Mag. Eva Karall, Bakk.

Erfahrung mit eLearning in unterschiedlichsten Rollen – Lehrende, Administratorin, Support. Einsatz von Blended-Learning-Szenarien im Rahmen der Lehre. Seit 2009 am Zentralen Informatikdienst im Bereich eLearning tätig: Supporttätigkeit, Workshopleitung, Moodle-Administration und Weiterentwicklung von Moodle der Universität Wien.

Termin

Mo., 16. März 2020, 09:00 bis 12:00 s.t.

Ort

Center for Teaching and Learning (CTL), Universität Wien, 1010 Wien, Universitätsstraße 5

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt ab Jänner 2020 über die Kursdatenbank der Personalentwicklung der Universität Wien.