Lernprozesse und Interaktion durch Moodle-Aktivitäten begleiten

"Forum", "Workshop" und "Gruppenverwaltung"

Workshopziele

  • Sie erfahren didaktische und technische Tipps und Tricks im Einsatz von ausgewählten Aktivitäten in Moodle, um den Lernprozess und die Interaktion der Studierenden aktiv zu begleiten (die konkrete Auswahl erfolgt über Abstimmung und Priorisierung der TeilnehmerInnen).
  • Sie haben Umsetzungsbeispiele im Bereich Prozessbegleitung durch Moodle kennengelernt und Ideen entwickelt, wie Sie diese für Ihre eigene Lehre adaptieren können.
  • Sie lernen einige didaktische Möglichkeiten und Raffinessen von Moodle kennen, die über die Bereitstellung eines Ankündigungsforums oder Abgabetools hinausgehen.

Workshopinhalte

Die TeilnehmerInnen erhalten die Gelegenheit, ihren bisherigen Einsatz von Moodle weiterzuentwickeln, um die Plattform künftig intensiver für die aktive Begleitung studentischer Lernprozesse zwischen den Präsenzeinheiten zu nutzen. Das kann beispielsweise durch den Einsatz von Gruppen („Gruppenverwaltung“), die Aktivitäten „Forum“ bzw. „Workshop“ (als Peer-Feedback-Möglichkeit) oder andere interaktive Elemente geschehen.

Sie erfahren mehr über didaktische und technische Möglichkeiten dieser Aktivitäten und tauschen sich zu Beispielen der guten Praxis aus. Dadurch soll deutlich werden, welchen Mehrwert die aktive Einbindung von Moodle bei Gruppenarbeiten, Projektarbeiten und dem kontinuierlichen Mitlernen der Studierenden für die Erreichung der Studienziele haben kann.

Wichtiger Hinweis

  • Bitte bringen Sie Ihren Laptop (oder Tablet) mit. In begrenztem Ausmaß können – wenn nötig – auch Leihgeräte vor Ort zur Verfügung gestellt werden.

Zielgruppe

  • Universitätslehrende, die bereits erste Erfahrungen mit Moodle gemacht haben

Methoden

  • Vorstellung von Moodle-Werkzeugen und deren Einsatzmöglichkeiten
  • Präsentation und gemeinsame Erarbeitung von Lehrveranstaltungsszenarien anhand universitätsinterner Beispiele der guten Praxis
  • Gemeinsame Feedbackrunden & informeller Austausch

Leitung

Mag. Daniel Handle-Pfeiffer

Daniel Handle-Pfeiffer ist am CTL tätig und befasst sich mit der didaktischen Weiterentwicklung des LMS Moodle. Erfahrungen in der universitären Lehre sammelte er durch verschiedene Lehrtätigkeiten. Im Projekt „Open Education Austria“ entwickelte er Lernpfade in Moodle. Er absolvierte sein Lehramtsstudium in Informatik und Informatikmanagement sowie Mathematik.

Mag. Eva Karall, Bakk.

Erfahrung mit eLearning in unterschiedlichsten Rollen – Lehrende, Administratorin, Support. Einsatz von Blended-Learning-Szenarien im Rahmen der Lehre. Seit 2009 am Zentralen Informatikdienst im Bereich eLearning tätig: Supporttätigkeit, Workshopleitung, Moodle-Administration und Weiterentwicklung von Moodle der Universität Wien.

Termin

Mo., 04. November 2019, 13:00 bis 16:00 s.t.

Ort

Center for Teaching and Learning (CTL), Universität Wien, 1010 Wien, Universitätsstraße 5

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über die Kursdatenbank der Personalentwicklung der Universität Wien.