Semesterplanung

Von A wie „Aufbau“ über M wie „Methoden“ zu Z wie „Ziel erreicht“

Workshopziele

  • Sie können entscheidende Aspekte der Semesterplanung auf Ihre eigene Planung anwenden.
  • Sie können aus der Semesterplanung Konsequenzen für die Gestaltung der ersten Einheit ableiten.
  • Sie reflektieren Ihre bisherigen Vorarbeiten Ihrer Lehrveranstaltungsplanung und leiten Konsequenzen für die weitere Optimierung daraus ab.

Workshopinhalte

Semesterplanungen haben es in sich: Sie sollen logisch nachvollziehbar aufgebaut sein und dennoch situative Anpassungen ermöglichen. Sie sollen die Entwicklung von spezifisch fachlichen, aber auch von methodischen Kompetenzen ermöglichen. Sie sollen sinnvolle Bezüge zwischen Selbststudium und Präsenzeinheiten herstellen. Dabei müssen Inhalte ausgewählt und priorisiert werden, ohne dass die Stringenz des inhaltlichen Aufbaus darunter leidet. Es gilt, passende Lehrmethoden auszuwählen und sinnvoll umzusetzen. Zudem ist es wichtig, die Prüfungsleistung auf entsprechende Teilleistungen abzustützen und letztere so zu kommentieren, dass die Anwendbarkeit des Feedbacks auf erstere gewährleistet ist.

Der Workshop bietet Ihnen eine Gelegenheit, sich auf der Basis der theoretischen Inputs im Austausch mit Kolleg*innen und der Workshopleitung intensiv mit ihrer aktuellen Semesterplanung auseinanderzusetzen, deren Stärken und allfälliges Entwicklungspotential greifbar zu machen und ihr den „letzten Schliff“ zu verpassen.

Zielgruppe

  • Universitätslehrende

Methoden

  • Kurze Inputs zu den genannten inhaltlichen Aspekten
  • „Planungswerkstatt“ (praktische Übungen / Arbeit an den eigenen Planungen)
  • Austausch/Diskussion im Plenum und in Kleingruppen
  • Reflexion der eigenen Semesterplanung

Leitung: Lea Pelosi, MA

Seit 1990 in der Erwachsenenbildung tätig (Dozentin und Coach in den Bereichen DaZ, Bewerbungstraining, Ausbildung von Ausbildenden). Zentrale Interessensgebiete sind die Entwicklungsprozesse in Lern- und Arbeitsgruppen und die Rolle von DozentInnen/Lehrenden im Kontext weitgehender Selbststeuerung des Lernens.

Termin

Mi., 26. Februar 2020, 09:00 bis 17:00 s.t.

Ort

Center for Teaching and Learning (CTL), Universität Wien, 1010 Wien, Universitätsstraße 5

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt ab Jänner 2020 über die Kursdatenbank der Personalentwicklung der Universität Wien.