Visualisierungsmedien in der Lehre: Werkstatt

Workshopziele

  • Sie können geeignete Visualisierungmedien zur Unterstützung des Kompetenzerwerbs auswählen.
  • Sie sind fähig, Powerpoint-Präsentationen, Prezi, Tafel- oder Flipchartbilder didaktisch reflektiert zu gestalten.
  • Sie können die Grundlagen der Visualisierung auf Ihre eigenen Lehrveranstaltungen übertragen.

Workshopinhalte

Visualisierungsmedien helfen Studierenden, Inhalte besser zu verstehen, sie aktivieren und tragen zur Motivation bei. Im Zentrum des Workshops stehen deshalb folgende Fragen: Wie kann ich Medien bestmöglich einsetzen und welche Fallstricke gilt es zu vermeiden? Im Mittelpunkt steht das praktische Ausprobieren und Erarbeiten eigener Visualisierungen, z.B. in Powerpoint, Prezi, an der Tafel, auf Flipchart und Metaplanwand. Als Teilnehmende werden Sie nach einer kurzen Einführung an eigenen Visualisierungen arbeiten.

Zielgruppe

  • Universitätslehrende

Methoden

  • Kurze Inputphasen der Dozentin
  • Übungen in Kleingruppen
  • Vor allem individuelle Arbeit an eigenen Lehrmaterialien

Leitung: Dr. Susanne Frölich-Steffen

Didaktik- und Kommunikationsberaterin. Bis 1998 Studium der Politikwissenschaften an der LMU München, 1998 – 2000 Personalreferentin einer mittelständischen Unternehmensberatung, 2000 - 2003 Promotion zum Dr. phil, 2000 - 2005 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Geschwister-Scholl-Institut der LMU, seit 2005 freiberufliche Rhetorik- und Didaktikberatung.

Termin

Di., 22. Oktober 2019, 09:00 bis 12:30 s.t.

Ort

Center for Teaching and Learning (CTL), Universität Wien, 1010 Wien, Universitätsstraße 5

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über die Kursdatenbank der Personalentwicklung der Universität Wien.