Studierende zum Abschluss motivieren

Strategien und Tools zur Unterstützung von Studierenden beim "Projekt Masterarbeit"

Workshopziele

  • Sie wissen, welche Rolle selbstreguliertes Lernen und Motivation für den erfolgreichen Abschluss einer Masterarbeit spielen.
  • Sie haben verschiedene Methoden kennengelernt, um selbstreguliertes Lernen und Motivationsregulation bei Studierenden zu fördern.
  • Sie verfügen über ein Handbuch mit konkreten Maßnahmen zur Förderung von Motivation und selbstreguliertem Lernen bei Studierenden, die Sie zur Begleitung von Masterstudierenden einsetzen können.
  • Sie kennen die eigens für die Begleitung von Masterstudierenden entwickelte App der Universität Wien und wissen, wie Sie diese als Tool in ihrem Seminar einsetzen können.

Workshopinhalte

Viele Studierende erleben die Masterarbeit als große letzte Herausforderung im Studium und es fällt ihnen nicht leicht, diese im vorgesehenen Zeitrahmen zu bewältigen. Das Gefühl der Überforderung liegt dabei oft nicht an mangelnden fachlichen oder methodischen Fähigkeiten. Häufig fehlt es vielmehr an den notwendigen Kompetenzen, um den hierfür nötigen Arbeitsprozess selbständig zu organisieren, zu strukturieren, zu evaluieren und trotz der umfangreichen Aufgabe die nötige Zielorientierung und Motivation aufrechtzuerhalten. Lehrende wiederum stehen vor der Herausforderung, diese Kompetenzen in einem zeitlich eng gesteckten Rahmen gezielt zu unterstützen und zu fördern.

In diesem Workshop erhalten Sie als Lehrende Tools und Strategien zur Begleitung von Masterstudierenden, die auf aktuellen Theorien zu Motivationsregulation und selbstreguliertem Lernen basieren (u.a. in Form einer App mit interaktiven Übungen sowie eines Kompendiums für Lehrende mit entsprechenden Lehrmaterialien).

Während im ersten Block inhaltliche Inputs gegeben und Fördermöglichkeiten aufgezeigt werden, stehen in den beiden Terminen im Laufe des Semesters Supervision und Austausch im Vordergrund.

Zielgruppe

  • Lehrende, die „ihre“ Masterstudierenden in ihrer Motivations- und Selbstregulation unterstützen möchten
  • Lehrende, die die Begleitung von Masterarbeiten evidenzbasiert verbessern möchten
  • Lehrende, die ihr Wissen und ihre Erfahrung in die Weiterentwicklung einer App zur Unterstützung von Masterstudierenden einbringen möchten

Wichtiger Hinweis

Eine Teilnahme am Workshop ist nur sinnvoll, wenn Sie tatsächlich Masterarbeiten betreuen. Bitte melden Sie sich nicht an, wenn dies nicht der Fall ist.

Methoden

  • Input durch Vortragende
  • Einzel- und Gruppenarbeiten
  • Umsetzung der Workshopinhalte in den Masterseminaren und gemeinsame Reflexion der Erfahrungen im Plenum
  • Blended Learning: Arbeit mit einem Moodle-Kurs und der zur Verfügung gestellten App

Leitung: Univ.-Prof. Dr. (phil.) Dipl.-Psych. Barbara Schober

Studium an der Universität Bamberg und der LMU-München. 2007 Habilitation für das Fach Psychologie. Seit 2011 Universitäts-Professorin für Psychologische Bildungs- und Transferforschung im Arbeitsbereich Bildungspsychologie und Evaluation der Universität Wien. Mitglied in internationalen Beratungsgremien (z.B. wissenschaftliche Beiräten für EU-Projekte) und seit 2016 Dekanin der Fakultät für Psychologie der Universität Wien.

Termine (ACHTUNG: Terminänderung)

Teil 1: Mo., 11. November 2019, 09:00 bis 13:00 Uhr
Teil 2: Mo., 09. Dezember 2019, 09:00 bis 12:00 Uhr
Teil 3: Mo., 23. März 2020, 09:00 bis 12:00 Uhr

Ort

Center for Teaching and Learning (CTL), Universitätsstraße 5, 3. Stock, 1010 Wien

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über die Kursdatenbank der Personalentwicklung der Universität Wien.