AKTIVES Studieren: Ausschreibung von Projekten für das Studienjahr 2019/20

Ziel der Ausschreibung

Im Studienjahr 2019/20 fördert das Rektorat Projekte, die sich insbesondere mit der Steigerung der Studienaktivität befassen. Bedingt durch die Universitätsfinanzierung neu spielt die Studienaktivität (Absolvierung von mind. 16 ECTS-Punkte/Studienjahr) auch in der aktuellen Leistungsvereinbarung 2019-21 eine entscheidende Rolle. Daher sollen Fakultäten und Zentren bei der Erhöhung der Studienaktivität gezielt unterstützt werden.

Oberstes Ziel der Projekte ist die Aktivierung der Studierenden, welche sich in einer erhöhten Prüfungsaktivität insbesondere ab dem Studienjahr 2019/20 niederschlagen soll (1.10.2019 - 30.9.2020 mind. 16 ECTS-Punkte absolviert). Die Projekte können (müssen aber nicht) bei den aktuellen Schwerpunkten der Initiative Aktives Studieren (StEOP+, 100+, Lehr-/Lernkultur, Studierbarkeit) ansetzen und v.a. auf Maßnahmen mit zeitnaher Wirkung zur Erhöhung der Prüfungsaktivität der Studierenden fokussieren.

Insgesamt stehen TEUR 500 zur Förderung der Projekte zur Verfügung, ausgeschrieben werden TEUR 380. Diese Mittel dienen zur Anschubfinanzierung. Der Erfolg der Projekte wird anhand von quantitativen Indikatoren bewertet. Die verbleibenden TEUR 120 sollen für die Fortführung besonders erfolgreicher Projekte und als Bonus für weitere Aktivitäten verwendet werden. Die Antragstellung erfolgt über die Fakultätsleitung, die Koordination übernimmt der/die Vize-/DekanIn für Lehre. Projekte können auch SPL-übergreifend angelegt werden. Das CTL unterstützt bei der Maßnahmenentwicklung und Umsetzung.

Die Auswahl der Projekte erfolgt durch das Rektorat. Kriterien der Auswahl sind insbesondere die erwartete Steigerung der Prüfungsaktivität, die erwartete Nachhaltigkeit der Projekte sowie der Bezug zu den aktuellen Initiativen/Schwerpunkten „Aktives Studieren“.

Der gewünschte Projektbeginn ist unmittelbar nach Bekanntgabe der Auswahl.

Antragstellung

Die Antragstellung erfolgte mittels einem Online-Formular bis 3.5.2019.

Timeline

Auschreibung und Umsetzung der Projekte:

SPL-Konferenz 6.3.

 

Information zum Call und Ankündigung der Ausschreibung

Spät. Mitte März.

Call veröffentlicht per Mailing – Newsletter Lehre 14.3.2019

Dekanebesprechung 5.4.

Information der DekanInnen und ZentrumsleiterInnen

SPL-Konferenz 10.4

Information der StudienprogrammleiterInnen

Bis 3.5.

Online-Einreichung durch die Fakultäten und Zentren

Bis zu SPL-Konferenz 5.6. Bekanntgabe der genehmigten Projekte
Studienjahr 2019/20 Projektberichte SPL Konferenz 01/2020 und 06/2020
Studienjahr 2020/21 Nach Evaluierung der Wirkung: Fortführung erfolgreicher Projekte

 

Ansprechperson: Charlotte Zwiauer

Rückmeldungen unf Fragen: ctl@univie.ac.at