Schreibberatung

für Studierende

Schreibberatung ist Hilfe zur Selbsthilfe, d.h. Schreibassistent*innen unterstützen Sie, indem Sie gezielt Fragen stellen, zur Reflexion anregen, Übungen anleiten, Formulierungshilfen geben sowie Schreibstategien und Prozesswissen vermitteln.

Ihr Schreibprojekt bleibt Ihr Schreibprojekt. Bei der Schreibberatung geht es um Ihren Schreibprozess, inhaltliche Fragen sind immer mit Ihren Lehrenden oder Betreuer*innen zu klären. Das heißt: Wenn Sie beispielsweise in der Schreibberatung an der Eingrenzung der Forschungsfrage oder Struktur der Arbeit gearbeitet haben, sollten Sie das Ergebnis "absegnen" lassen.

Im Verlauf eines Schreibprojektes gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Mehrsprachigkeit kreativ und produktiv einzusetzen - vom Sammeln erster Ideen bis zum Verfassen eines Rohtextes. Schreibassistent*innen des CTL unterstützen Sie, in der Fremd- oder Zweitsprache Deutsch zu schreiben. In der Regel ist ein*e Schreibassistent*in aus dem Master Deutsch als Fremd- und Zweitsprache anwesend, fallweise auch ein*e Schreibassistent*in mit Englisch- oder ÖGS-Kompetenz.
Bitte beachten Sie, dass es sie um Schreibberatung handelt, nicht um einen Sprachkurs.

 Wer kann eine Schreibberatung in Anspruch nehmen?

Bachelor- und Masterstudierende der Universität Wien, die eine schriftliche Arbeit verfassen, möglichst bereits im Schreibmentoring waren, insbesondere Studierende mit anderer Erstsprache als Deutsch, inkl. ÖGS.

 Was kann Thema einer Schreibberatung sein?

Mögliche Themen einer Schreibberatung finden Sie hier. Wenn Sie sich nicht sicher sind, kontaktieren Sie uns!

 Wie sieht eine Schreibberatung aus?

Sie können zwischen zwei Formaten wählen:

Während des Aussetzens der Präsenzlehre werden alle Schreibberatungen bis auf Weiteres online über Moodle abgewickelt!

Zeiten: Montags 13-18 Uhr & Donnerstags 09-12 Uhr, 13-18 Uhr

Anmeldung über: ctl.schreibwerkstatt@univie.ac.at
Betreff: Digitale Schreibberatung
Wunschtermin: Geben Sie bitte 2-3 Terminvorschläge an.