Teaching for Learning:

Studentische Lernkompetenz fördern

 Ziele & Inhalte

  • Sie können in Ihren Lehrveranstaltungen in einem kompakten, begrenzten Zeitrahmen thematisieren, was gelungenes Lernen ausmacht.
  • Sie setzen schlichte, evidenzbasierte Lehrmethoden ein, die die Studierenden beim Erinnern, Verstehen und Transfer des Stoffes unterstützen und zudem ihre Fähigkeit verbessern, ihren Lernprozess auch in Zukunft weiter zu optimieren.

Die Hauptaufgabe von Studierenden ist es, zu lernen. Dabei verschwenden sie jedoch oft Zeit und Energie mit suboptimalen Lernstrategien, ohne dann zu einem guten Lernergebnis zu kommen. Für Lehrende ist dies auch frustrierend, weil man die Studierenden ja motivieren, fördern und auf ihre berufliche Zukunft vorbereiten will.

Gibt es einen Weg, um Studierenden beim Lernen zu helfen, ohne dass die eigentlichen fachlichen Inhalte der Veranstaltung untergehen? Welche einfachen, schlichten Lehrmethoden können Studierende darin unterstützen, bewusster und besser zu lernen - sodass sie in der eigenen Lehrveranstaltung, aber auch darüber hinaus motivierter sind und einen größeren Lernerfolg haben?

In diesem reinen Online-Kurs gehen wir diesen Fragen nach. Aus Konzepten wie selbstreguliertes Lernen, Spaced Retrieval Practice, Elaboration, Lerntagebuch und Metakognition kreieren wir ein pragmatisches Gesamtbild, das Ihnen hilft, Ihre Studierenden niederschwellig beim Lernen zu unterstützen.

 Zielgruppe

Lehrende, deren Lehrveranstaltungen (zumindest teilweise) auf das langfristige Erinnern, Verstehen und Anwenden von Konzepten und Inhalten abzielen, und die daran interessiert sind, die Studierenden bei diesem Lernprozess zu unterstützen.

 Methoden

  • Videos und Texte
  • Reflexionsaufgaben
  • Austausch in Kleingruppen 
  • Plenumsdiskussion

Format & Workload

Dieser Workshop findet online statt (Start-Webseminar: 60 min., Selbststudium: ca. 4h, Abschluss-Webseminar: 60 min). 
Workload gesamt: 7h

 Leitung:

Nina Bach, MA

Nina Bach, MA Bildungswissenschaft, ist seit 2015 Dozentin in der Hochschul- und Bibliotheksdidaktik. Sie interessiert sich besonders für Achtsamkeit und Beziehungen in der (Online-)Lehre, hat eine Ausbildung in personenzentrierter Beratung (GWG) und unterrichtet auch Studierende zu den Themen Lernen, Motivation und Stressbewältigung.

 Termine

Teil 1: Di., 19.03.2024, 16:00-17:00h (Online Kurs)

Teil 2: Di., 16.04.2024, 16:00-17:00h (Online Kurs)

 Ort

Moodleraum (Als Teilnehmer*in werden Sie rechtzeitig hinzugefügt.)

 Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über die Kursdatenbank der Personalentwicklung der Universität Wien. 

Wenn Sie sich für diesen Kurs anmelden möchten, aber in keinem Dienstverhältnis zur Universität Wien stehen, wenden Sie sich bitte an Isabella Kämmerer: isabella.kaemmerer@univie.ac.at