Lehren mit Moodle

Kollaboratives Arbeiten & Lernprozessbegleitung

 Ziele & Inhalte

  • Sie erfahren didaktische und technische Tipps und Tricks, wie Sie die Zusammenarbeit der Studierenden in Moodle über den Verlauf des Semesters hinweg fördern und aktiv begleiten können.
  • Sie haben Umsetzungsbeispiele im Bereich Kollaboration und Lernprozessbegleitung durch Moodle kennengelernt und Ideen entwickelt, wie Sie diese für Ihre eigene Lehre adaptieren können.
  • Sie lernen einige didaktische und technische Möglichkeiten und Raffinessen von Moodle kennen, die über die grundlegende Nutzung der Lernplattform hinausgehen.

Sie erfahren mehr über didaktische und technische Umsetzungsmöglichkeiten des kollaborativen Arbeitens in Moodle und seine Bedeutung für gelingende Lernprozesse und tauschen sich zu Beispielen der guten Praxis aus.

Dadurch soll deutlich werden, welchen Mehrwert die aktive Einbindung von Moodle bei kollaborativen Aufgabenstellungen und Arbeitsphasen der Studierenden zur Erreichung der Studienziele haben kann.

Methoden wie etwa Gruppenarbeit, Peer-Review-Verfahren und die aus der Fernlehre inspirierten E-Tivities in Verbindung mit dazugehörigem didaktischen Hintergrund und passenden Moodle-Tools sind Inhalt dieses Workshops.


Wichtiger Hinweis

Teilnahmevoraussetzungen sind eine technische Grundausstattung für die aktive Beteiligung mit Ton und Kamerabild sowie eine durchgehend gute Ton- und Videoverbindung in ruhiger Arbeitsatmosphäre.


 Zielgruppe

Universitätslehrende, die bereits erste Erfahrungen mit Moodle gemacht haben

 Methoden

  • Vorstellung von Lehr- und Lernmethoden und dazugehörigen Moodle-Werkzeugen
  • Präsentation und gemeinsame Erarbeitung von Lehrveranstaltungsszenarien anhand universitätsinterner Beispiele der guten Praxis
  • Gemeinsame Feedbackrunden & informeller Austausch

Format & Workload

Dieser Workshop findet online statt.
Workload gesamt: 4h

 Leitung:

Dipl.-Ing. Christian Löw, BSc

Christian Löw ist Medieninformatiker und arbeitet am CTL im Team Digitale Lehre an der Konzeption, Evaluation und didaktischen Weiterentwicklung von an der Universität Wien eingesetzten, digitalen Lehr- und Lerntools. Er hat einen Hintergrund in menschzentrierter, partizipativer Technikgestaltung und ist an der Forschungsgruppe Cooperative Systeme, Fakultät für Informatik, lehrbeauftragt. Er berät und qualifiziert Lehrende im Bereich digitales Lehren und Lernen.

Martin Willibald Reichel, Bakk. MSc MA

Mitarbeiter der Stabstelle E-Learning des Zentralen Informatikdienstes, mit langjähriger Erfahrung als Studienassistent, Mitarbeiter des CTL und ZID sowie der hochschulübergreifenden Academic Moodle Cooperation. Martin W. Reichel wurde 2018 mit dem UNIVIE Teaching Award in der Kategorie "Flipped Classroom" bzw. bei mehreren Moodle-Konferenzen für die Weiterentwicklung der Lernplattform ausgezeichnet.

 Termin

  • Mo., 10.10.2022, 13:00-17:00h (Online Kurs)
  • Zugang zu Arbeitsmaterialien: Mo., 03.10.2022 (individuelle Vorbereitung)

 Ort

Moodleraum (Als Teilnehmer*in werden Sie rechtzeitig hinzugefügt.)

 Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über die Kursdatenbank der Personalentwicklung der Universität Wien.

Wenn Sie sich für diesen Kurs anmelden möchten, aber in keinem Dienstverhältnis zur Universität Wien stehen, wenden Sie sich bitte an Kathrin Jehle: kathrin.jehle@univie.ac.at